Akkupunktur

https://stock.adobe.com/de/stock-photo/weibliches-akupunkturmodell-mit-nadeln-im-schulterbereich-vor-lehrtafel/82200005

Die Akupunktur ist eine der fünf Säulen der traditionell chinesischen Medizin (TCM).

Der Begriff setzt sich aus zwei lateinischen Worten zusammen: acus = Nadel und pungere = stechen. Bei der Akupunktur werden sehr dünne Nadeln an ausgewählten Punkten in der Haut platziert, während sich der Patient auf einer Liege entspannt.

 

In Gegensatz zu vielen anderen "alternativen Therapieansätzen", ist sie unterdessen auch in der westlichen Medizin etabliert. Bei zahlreichen Beschwerden konnte eine Linderung durch Akkupunktur nachgewiesen werden.


Auf nahezu nebenwirkungsfreie Weise können viele Krankheitsbilder durch die Akupunktur gebessert oder sogar geheilt werden.
Wichtig ist dabei das Erfragen Ihrer individuellen Symptome, da es bei dieser Behandlungsmethode nicht um die Therapie einer Erkrankung sondern um die Behandlung der betroffenen Person geht.


Schmerzsyndrome, Allergien, Kopfschmerzen aber auch Regelbeschwerden oder chronische Nasennebenhölenentzündungen und vieles andere mehr lassen sich mit Akupunktur gut behandeln.
Wir beraten Sie gerne, ob diese sanfte Behandlungsmethode für Sie in Frage kommt.


Wie wirkt Akkupunktur?

Der Grundgedanke der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist, dass bei einer Krankheit das Kräftegleichgewicht im Körper gestört ist. Die Akupunktur regt nach chinesischer Sicht durch die Reizung bestimmter Punkte die Selbstheilungskräfte des Körpers an. Die aktuelle westliche Forschung hat ergeben, dass Akupunktur eine vermehrte Ausschüttung schmerzlindernder und stimmungsaufhellender Substanzen bewirken kann. Somit wirkt Akupunktur häufig schmerzlindernd und entspannend.


Was zahlen die gesetzlichen Krankenkassen?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten der Akupunkturbehandlung nur bei länger bestehenden Schmerzen der Lendenwirbelsäule und bei Knieschmerzen bei Kniegelenksarthrose. Bei allen anderen Beschwerden zählt die Akupunktur nicht zur Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und muss deshalb selbst bezahlt werden.
Wir beraten Sie gerne, inwieweit eine Akupunktur bei Ihren Beschwerden erfolgversprechend ist.

 

Mehr Informationen erhalten sie an der Rezeption !